dieelefantenmeinesbruders — 06.04.13, 13:40:48

Kapitel 10 - "Die Elefanten meines Bruders"

Aber so etwas mache ich nicht, weil sie dann vielleicht den Kummerkasten abschafft. Das wäre doof.
Ich habe einen Zettel eingeworfen, auf dem stand:
„Ich möchte Yoda als Mathelehrer, weil Yodas hundertmal so klug sind wie Menschen.“
Natürlich habe ich meinen Namen nicht darunter geschrieben. Trotzdem hat mich die Direktorin am nächsten Tag nach der Pause abgepasst und gesagt:
„Einen Yoda als Mathelehrer werden wir nicht bekommen. Tut mir leid.“
„Warum nicht?“
„Weil Außerirdische bei uns keine Arbeitserlaubnis bekommen.“
„Das ist ja blöd.“
„Ja. Im Grunde eine tolle Idee, Hoffmann. Aber die Zeit ist dafür noch nicht reif.“
„Wann ist die Zeit reif?“
Sie hat so komisch gegrinst, zuckte die Schultern und sagte:
„Das ist Politik! Darauf haben wir keinen Einfluss. Du musst dir keinen Kopf mehr darüber machen, OK?“
„OK.“

Leseproben und weitere Infos unter http://www.dieelefantenmeinesbruders.de

Download MP3 5,2 MB

Einen Kommentar hinterlassen

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.